Spielberichte
Stadien
Teams
zurück zur Auswahl  

Stadion: Finnair Stadium
Land: Finnland
Zuseher: 6300
Datum: 10.07.2005
Spielbeginn: 19:00
Ergebnis: 2:1 (0:1)
Eingetragen von: Leini

Bild vergrößern

Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Im Land der Mitternachtssonne
Anläßlich unseres Sommerurlaubs im Hohen Norden stand natürlich auch wieder der Besuch eines Fußballspieles am Programm. Aufgrund der geographischen Lage und der damit verbundenen meteorologischen Verhältnisse startet in Finnland die Fußballsaison im Frühjahr und endet im Herbst. Somit kommt man als Sommerurlauber auch in den herrlichen Genuß vorort Meisterschaftsspiele live zu sehen.

Unsere erste Begegnung führte uns in die Nähe des Olympiastadions von Helsinki. Gleich gegenüber befindet sich das Finnair Stadium. Ein kleines c.a. 11.000 Besucher fassendes Schmuckkästchen. Sehr moderne Architektur und großartige Verpflegung, doch dazu etwas später.  Das Spiel des Tages hieß also HJK Helsinki vs. Inter Lahti.  Die Heimmannschaft HJK (auf finnisch: HOO-JEE-KOO) zur Zeit 2. in der VEIKKAUSLIIGA (oberste Liga in Finnland) traf auf den 9. in der Tabelle. Recht überraschend war der doch satte Besuch von 6.280 Zusehern bei herrlichem Wetter (strahlender Sonnenschein c.a. 29 Grad Celsius). Außer den hervorragenden äußeren Bedingungen war sicherlich der im Monat Juli angesetzte HELSINKI CUP 2005 mit ein Grund für die beachtliche Zuseheranzahl.

Admin & Adminjunior sowie K.W. waren schon c.a. 1 Stunde vor Spielbeginn im Stadion. Hier fiel neben der modernen Architektur sowie dem Kunstrasen vorallem der hohe Verpflegungsstandard auf. Mehrere Themenrestaurants sowie ein extrem geiler VIP-Bereich (leider nicht für uns) konnten ziemlich beeindrucken. An dieser Stelle ein recht herzliches "kiitos" an unseren Ticketmann K.W. der keine Mühen und Kosten gescheut hat uns wiedereinmal mit Supertickets in der 5. Reihe zu versorgen.

Nun zum Spiel: Von Anfang an versuchte HJK Helsinki das Spiel zu beherrschen. Angriff um Angriff rollte auf das Tor von Inter Lahti. Technisch versiertes Kurpaßspiel sowie das eine oder andere technische "Gustostückerl" brachten mich zum Staunen. Die Männer im Hohen Norden können ja wirklich gut kicken.

Wie es der Zufall so will kam es aber für die Mannen aus Helsinki knüppeldick. In der 17. Minute knallte Mika Kottila den Ball aus c.a. 22 Meter unter die Latte zum 0:1 für Inter Lahti. Kurioserweise von dem Mann der als Ikone bei HJK galt, spielte er doch jahrelang für den Club aus Helsinki. Nebenbei erwähnt blieb Mika Kottila bis zu diesem Zeitpunkt über 900 Minuten ohne Torerfolg, um dann exakt gegen seinen ExClub zu netzen.
So ging es also in die Halbzeit. Die Stimmung war gedämpft. Doch nicht lange. In der 50. Minute kam es dann nach einer Brutaloattacke im Strafraum zum verdienten 11Meter, den die Nr.5 Jensen eiskalt verwertete.

Neuer Spielstand 1:1. Danke........Bitte...........

Der Druck von HJK wurde immer stärker, sodaß es nicht lange dauerte und in der 68.Minute HJK durch die Nr.18 Juho mit einem herrlichen Kopfball mit 2:1 in Führung ging. Das wars auch schon. Die nun völlig verunsicherte Mannschaft von Inter Lahti konnte nicht mehr und HJK wollte nicht mehr.

Somit blieb es beim 2:1 Endstand.

Fazit: Guter Kick, angenehme Temperaturen sowie hervorragendes Bier machten Lust auf mehr. "Hyvää HOO JEE KOO"..................



zurück zur Auswahl