Spielberichte
Stadien
Teams
zurück zur Auswahl  

Stadion: Ratinan Stadion
Land: Finnland
Zuseher: 5036
Datum: 13.07.2005
Spielbeginn: 19:00
Ergebnis: 1:1 (1:0)
Eingetragen von: Leini

Bild vergrößern

Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Tampere....immer eine Reise wert
Nach mehrtägigem Aufenthalt in Helsinki nahmen wir das Auto und fuhren noch weiter Richtung Norden, Ziel: Tampere. Tampere ist die drittgrößte Stadt des Landes und wird wegen ihrer vielseitigen Industrie auch oft Manchester des Nordens genannt (finnischer Spitzname: Manse). Beste Voraussetzungen also für ein Fußballmatch. So c.a. 1 Stunde vor Spielbeginn spazierten der Administrator mit Adminjunior sowie K.W. gemütlich vom Hotel zu Fuß ins Stadion. Auch hier wieder beeindruckende architektonische Leistung, (vorallem die gigantischen Flutlichtmasten) und die Sitzplatzkapazität mit nahezu 17000 Sitzen zählt ja das Ratinan Stadion zu den "Großen" Finnlands.

In der heute angesetzten Partie treffen sich der Lokalmatador Tampere vs. HJK Helsinki. Bei schon gewohnten tropischen Temperaturen und massiver Sonneneinstrahlung kamen außer uns noch 5033 andere Supporter. Recht witzig vorallem die mit dem Bus angereisten 50 HJK-Fans, welche völlig abgesondert in der Kurve hoch oben für Stimmung sorgten.
Die Unterstützung der Heimmannschaft bestand aus ca. 40 Fans welche mit Fahnen und vorallem mit monotonen "Tamperele,klatsch,klatsch,klatsch" für nervenzerfetzenden Support sorgten.
Wie auch schon in Helsinki ein paar Tage davor, verhält sich der Rest des Auditoriums eher skandinavisch zurückhaltend. (Höfliche Menschen eben...)

Nun aber zum Spiel:

Dies plätscherte in der ersten Halbzeit bei hohen Temperaturen eigentlich nur so dahin. Ballbesitz 50:50, kaum gute Aktionen. Nach maximal 5 Anspielstationen fand der Ball sich wieder beim Gegner. Daher war es auch kein großes Wunder daß das 1. Tor aus einer Standardsituation fiel.
20.Minute Eckball für Tampere und ein wunderschönes Kopfballtor durch Petri Heinanen. Dannach, ziemlich lustig,  ca. 3 Minuten lang in voller Lautstärke "Sirtaki-Musik" zum Abjubeln.
Aahh...endlich Pausenpfiff, ab auf ein Bier. Doch so einfach ist das nicht. Bier, also Alkohol, gab es nur in einer im Stadion extra eingerichteten Koppel welche noch zusätzlich durch Sicherheitspersonal "bewacht" wurde. Man(n) stellte sich also in einer Reihe an und kam dann so c.a. nach 5 Minuten zum Bierausschank, kaufte sich ein Bier und mußte dies auch im wahrsten Sinn des Wortes "auf der Stelle" austrinken, da ein Verlassen dieses Bereiches mit Bier nicht erlaubt war.

Anpfiff 2 Halbzeit

Schnell retour zu unseren Plätzen damit wir ja nichts versäumen. HJK im Rückstand tat nun alles nur mögliche um das Leder in die gegnerischen Maschen zu jagen. Doch einzig allein, es gelang nicht. Grund hiefür war der in der 2. Halbzeit bärenstark aufspielende Torhüter. Mit unglaublichen Reflexen hielt der Tormann von Tampere, Mikko Kaven, einfach jeden Ball. Es lief bereits die Nachspielzeit und HJK warf nun in einem letzten Versuch alles nach vorne. Der Schiedsrichter blickte bereits mit einem Auge auf seine Matchuhr um abzupfeifen. Doch genau in diesem letzten Augenblick "holzte" ein Verteidiger von Tampere die Nr.5 von HJK Helsinki Joakim Jensen völlig unnötig am "5er" mit gestrecktem Bein nieder.
Stille im Tampere Sektor, Heftiges Gegröhle aus dem HJK Fansektor und ein Pfiff durchbrach den angespannten Moment.

11-Meter in der 93.Minute.

Der Gefoulte tritt selbst an und..........verwandelt den Ball gegen den bis zu diesem Zeitpunkt außerirdisch spielenden Tormann von Tampere sicher zum 1:1.

Aus, Ende, Unentschieden.

Für einige TampereFans war dies wohl zu viel. Unter heftigem Geschrei bzw. Wurfgeschoßen musste sich der "Schiri" rasch im Tunnel in Sicherheit bringen.






zurück zur Auswahl