Spielberichte
Stadien
Teams
zurück zur Auswahl  

Stadion: Tivoli-Neu
Land: Österreich
Zuseher: 9100
Datum: 16.09.2006
Spielbeginn: 18:30
Ergebnis: 2:2 (0:0)
Eingetragen von: Leini

Bild vergrößern

Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Was für ein Tagesausflug................
Samstag 12.00 Mittag.

User BtheKing, 2 "Tiroler" und meine Wenigkeit treten die Reise gen Westen an. 3/4 der Reisegruppe treffen sich im Goleador um beim Mittagessen noch die eine oder andere Wette "abzudrücken".

"Tiroler Nr.2", an und für sich ein netter Kerl, wenn da nicht................, na ja, steigt dann in Sankt Valentin zu, und stellt gleich mal die Frage ob wir denn nicht noch ein wenig Zeit hätten um auf dem Weg "insch heilige Land" noch kurz bei den "Dosen" (Anm. der Redaktion: RED BULL SALZBURG ARENA) vorbeizusehen.

Was dabei raus kam gibts auf IMPRESSIONEN zu bestaunen. *g*

Bei extremen Kopfwehwetter (27 Grad, Föhn sei Dank) landeten wir alle 4 um 17.30 in Innsbruck auf "Tivoli neu". So wie schon in Salzburg wurden natürlich auch hier die Ausbauarbeiten für die EM 2008 bewundert. Aufgrund der Verdoppelung der Sitzplatzkapazitäten auf nahezu 40.000 wird dies sicher ein genialer Ground für die Europameisterschaft 2008.

Der Support von den angereisten c.a. 400 Rapidfans war ganz ordentlich. So wurde vorallem anfangs nicht mit Kritik bezüglich des Cupspieles gegen die Vienna gespart. Über das Spiel verteilt nahezu Dauersupport. Toll. Einzig allein die Böller in unmittelbarer Nähe des Hütteldorfer Torwarts Raimund Hedl hätte man sich wohl sparen können. Auf der Gegenseite gabs vor Beginn des Spieles eine sogenannte "Vorhangchoreo". (siehe Bild)

Zum Spiel selbst ist zusammengefasst zu sagen, daß

.) in der 1. Hälfte nahezu garnix passiert ist.
.) in der 2. Hälfte dann 4 Tore fielen, wobei die Tiroler jedesmal den   Führungstreffer erzielten.
.) Bazina wieder einmal "extrem" ungefällig spielte.
.) Korkmaz wieder einmal "extrem" gefällig spielte.
.) auch Kulovits nach langer Verletzungspause zu gefallen verstand.
.) der Unterschied zwischen Platz 2 und Platz 8 der Bundesliga unsichtbar war.

Nach Spielende dann ab ins Auto und wieder zurück nach Wien.

Fazit:

Vorallem die 2. Hälfte entschädigte für die 9 Stunden Autofahrt hin und retour. Auch das Ergebnis ging aufgrund der sonst unerträglichen ( 2 Tiroler im Auto) Retourfahrt, voll in Ordnung.

Technische Details:

Wacker Tirol:
Pavlovic - Mimm, H. Eder, Feldhofer, Schrott - Hölzl, Grüner, Kolousek, Mader (66./Windisch) - Masek, Aganun

SK Rapid spielte mit:
Hedl - Plassnegger, Martin Hiden, Bejbl, Sara - Korkmaz (78./Thonhofer), St. Kulovits (73./Hlinka), Vorisek, Kavlak - Bilic, Bazina (60./Kincl)

Torfolge:
1:0 Feldhofer (47.)
1:1 Vorisek (48.)
2:1 Schrott (61.)
2:2 Hlinka (79.)

Gelbe Karten:
Mimm, Grüner, Aganun, Mader, Schrott bzw. Kulovits, Plassnegger, Kavlak






zurück zur Auswahl