Spielberichte
Stadien
Teams
zurück zur Auswahl  

Stadion: Franz Horr Stadion
Land: Österreich
Zuseher: 10800
Datum: 21.10.2007
Spielbeginn: 15:30
Ergebnis: 2:2 (1:1)
Eingetragen von: admin

Bild vergrößern

Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Bild vergrößern
Derbytime in Favoriten
So, nun ging es also auf den „Verteilerkreis“ nach Favoriten. Einer meiner Freunde (Danke, Grüni !) belohnte mich zu meinem Geburtstag mit einer Einladung zu seiner „geliebten“ Austria. Da kann man wohl schlecht „NEIN“ sagen, noch dazu wenn die Rapid zu Gast ist.
Nach ca. 15minütigen Fußmarsch quer durch die Schrebergärten Favoritens gelangten wir zum Stadion. Eine wahre Armada an Sicherheitskräften (ca. 500) sicherten die Zufahrtsstraßen rund um den Verteilerkreis. Aus diesem Grund traute man sich auch ganz mutig den grün-weißen Schal „offen“ zu tragen.

Zu einer „für mich“ netten Situation kam es dann noch im Stadion. Als wir uns gerademal um Punsch und Bier anstellten, standen keine 5 Meter entfernt 3 rekonvaleszente Kaderspieler der Rapid-Kampfmannschaft. Boskovic, Katzer und Korkmaz. Letzteren konnte ich noch für ein Foto incl. kurzen Informationsaustausch gewinnen. Danke Ümit  !

Die ersatzgeschwächten Rapidler, bei denen Abwehr-Routinier Tokic überraschend nur auf der Bank saß, begannen sehr engagiert und bissig und bereiteten der Austria vor allem mit aggressivem Pressing große Probleme. Und gleich die erste Chance der Grün-Weißen brachte nach etwas mehr als sieben Minuten das 0:1: Bazina tankte sich auf der linken Seite durch und legte ideal zurück auf Kulovits, der den weit vor dem Tor positionierten Austria-Schlussmann Fornezzi mit einem platzierten Schuss aus 20 Metern ins Kreuzeck bezwang. Nach einem Acimovic-Freistoß von links war Sariyar mit der Schulter zur Stelle und erzielte den Ausgleich 1:1 (22.). Sowohl die Rapid-Abwehr als auch Tormann Payer machten bei diesem Gegentreffer keine gute Figur.

Pacult bewies dann auch von der Tribüne aus, (angebliche Schiribeleidigung)  ein gutes Händchen, als er in der 67. Minute seine Bank beauftragte, Bilic ins Spiel zu bringen. Und der kroatische Joker sorgte gleich mit seiner ersten Ballberührung nach Querpass von Kavlak, für die erneute Rapid-Führung. Bilic hätte dann auch für die Vorentscheidung sorgen können, scheitere aber zunächst an der Stange (79.) und wenig später an Fornezzi (80.). Nach einer Standfest-Flanke wehrte Payer einen Kuljic-Kopfball unglücklich ab und Hannes Aigner war per Abstauber zur Stelle 2:2

Franz-Horr-Stadion, 10.800 (ausverkauft), SR Thomas Steiner.

Torfolge: 0:1 ( 8.) Kulovits, 1:1 (22.) Sariyar, 1:2 (70.) Bilic, 2:2 (85.) Aigner

Austria: Fornezzi - Standfest, Bak, Schiemer (46. Ertl), Gercaliu - Mair (68. Sulimani), Blanchard, Sariyar (73. Lasnik), Acimovic - Kuljic, Aigner

Rapid: Payer - Dober, Hiden, Patocka, Eder - Hofmann, Harding, Kulovits, Thonhofer (67. Bilic) - Kavlak (92. Tokic) - Bazina

Gelbe Karten: Kavlak Anmerkung: Rapid-Trainer Peter Pacult wurde in der 36. Minute wegen Kritik vom Referee auf die Tribüne verbannt.

Gesamtbilanz nach dem 283. Wiener Derby:
117 Rapid-Siege,
62 Remis,
104 Austria-Siege;
Torverhältnis 548:468 für Rapid


zurück zur Auswahl